meine-Festtagsgedichte.de
Herzlich Willkommen

Gedichte, Kurzgedichte, Reime und Sprüche

In der Fundgrube finden Sie Gedichte, Kurzgedichte, Reime und Sprüche,

die sich den anderen Rubriken nicht eindeutig zuordnen lassen.

Sonnenuntergang - Goldenes Meer
Foto: terimakasih0 / pixabay.com

Gedichte von A - Z

Im Archiv findet Ihr einige meiner "frühen Werke".

Herbstlandschaft Spiegelung im See
Foto: pilostic / pixabay.com

Sein und Werden
Anita Menger

Es rief das Sein dem Werden zu:
"Ob du je wirst ist noch nicht klar,
doch ich, ich bin - und also wahr!"

Da sprach das Werden zu dem Sein:
"Nun ja, ich sehe es wohl ein!"

"Doch werde ich zu meiner Zeit,
dann bist du längst Vergangenheit,
ich aber werde sein - nicht du!"

Blumengrüße
Anita Menger

Ob Rose, Veilchen, Weihnachtsstern,
ein kleines Sträußchen selbstgepflückt,
die Blumengrüße sieht man gern,
nimmt sie entgegen stillbeglückt.

Denn Blumen sagen: „Danke schön“,
„Ich denk an Dich“, „Hör den Applaus“
„Werd schnell gesund“, „Auf Wiedersehn“
und schmücken duftend jedes Haus.

 

Musenflüstern
Anita Menger

Vorbei der Frust, vertrautes Musenflüstern
klingt an mein Ohr, gefolgt von ihrem Kuss.
Erneut beginnt es zwischen uns zu knistern
und mein Gedankenstau gerät in Fluss.

Seit Wochen hat sie mich nun schon gemieden
und wer weiß wen mit ihrem Charme betört.
Kein Dichterglück war mir seither beschieden.
Mein Flehen hat sie einfach überhört.

Doch endlich scheint sie sich mir zuzuwenden.
Wie lange sie verweilt bleibt ungewiss.
Das Auf und Nieder wird wohl niemals enden.

Ob sie wohl ahnt wie sehr ich sie vermiss
wenn sie mir wieder ihren Rücken kehrt
und so die Freude ihrer Gunst verwehrt?

Miss Verständnis
Anita Menger

Miss Verständnis triumphiert!
Seht doch nur wie sie sich freut.
Hat erfolgreich intrigiert,
leise Zweifel ausgestreut,
feinmaschig ihr Netz gesponnen
und so schnell an Macht gewonnen.

Miss Verständnis triumphiert!
Seht doch nur,  wie sie sich freut.

Schwan mit ausgebreiteten Flügeln
Foto: hansbenn / pixabay

Ein Sonett
Anita Menger

Erst kürzlich ist das Erste mir gelungen,
obwohl es anfangs gar nicht glücken wollt´.
Doch eisern hab ich´s in die Form gezwungen,
hat es auch laut und fürchterlich gegrollt.

Und nun ist dieses hier schon im Entstehen -
das zweite seiner hochgeschätzten Art.
Ich will noch hin und her es etwas drehen,
damit es sich mir freundlich offenbart.

Ganz langsam muss ich´s in die Enge treiben -
es zwingen in das stählerne Korsett.
Nur so kann ich´s nach strengen Normen schreiben.

Doch zeigt es sich mir schüchtern und kokett
und will in Freundschaft nur mit mir verbleiben
wenn es letztendlich wird adrett und nett.

Die Bonuskarte
Anita Menger

Mit zerbrechlichen Schritten
schiebt er
den Einkaufswagen zur Kasse
Die Bonuskarte
in der durchsichtigen Hand
Verkäufer
scannen
die Ware vom Band
Ferne Blicke
scannen
ihn.

Verdammt 
Anita Menger

Wie Ratten verlassen sie das sinkende.
Hinkende Vergleiche – immer dasselbe
´s Gelbe vom Ei war´s lang schon nicht mehr
Wer zieht jetzt den Karren aus dem Dreck
Versteck dein Geld vor den Banken
Krankenkassen – bitte wörtlich nehmen!
Unternehmen melden Insolvenz
Konsequenz – Schlange stehen am Arbeitsamt
Verdammt!!

Tageszeitung
Anita Menger

Goldener Morgen
was du
hältst verborgen
bringt sie
ans Licht.

Mit ihr
in meiner Hand
wird dein Gold
zu Tand
und der Tag
zeigt sein Gesicht.

Archiv

Im Garten der Lyrik
Anita Menger

Die Lyrik blüht im Verborgenen
Doch trägt sie Blüten wie selten zuvor
In einer Vielfalt und Farbenpracht
Besinnlich, kritisch und mit Humor.

Moderne Lyrik teils ungereimt
Und doch oft reine Poesie
Klassische Lyrik im neuen Gewand
Ihr sucht Gefühle? – Hier findet ihr sie.

Jahrelang ging ich achtlos vorüber
Doch nun mach ich die Augen auf
Durchstreife staunend den Garten der Lyrik
Kommt mit, es lohnt sich – verlasst euch drauf.

SOS Humor
Anita Menger

Eine Rechnung die nicht aufgeht
Jemand der auf der Leitung steht
Das Projekt ist nicht gelungen
Ein Knopf der abgesprungen
Der überraschende Regenguss
Ein dämlicher Beschluss
Deine Mannschaft schießt kein Tor
SOS Humor

Der Bus total überfüllt
Ein Chef der brüllt
Die verpasste Straßenbahn
Ein schmerzender Zahn
Trittst wieder einmal auf der Stelle
Im Stadtverkehr die rote Welle
Eine Prüfung steht bevor
SOS Humor

Großer Aufwand - alles für die Katz
Stecken bleiben mitten im Satz
Vor versammelter Menge stolpern
Über schlechte Straßen holpern
Die Brille – mal wieder verlegt
Das Telefon schellt unentwegt
In der Akte ein Eselsohr
SOS Humor

Dich drückt dein neuer Schuh
Ein verpatztes Rendezvous
Schlangestehen im Supermarkt
Das Auto wurde zugeparkt
Ärger mit der EDV
Auf dem Heimweg stehst im Stau
Würgst ab den Motor
SOS Humor

Ich lache für dich
Anita Menger 2007

Ich lache für dich
auch wenn mir zum Weinen ist.

Ich lache für dich
damit du den Kummer vergisst.

Ich lache für dich
quälen mich Angst und Sorgen.

Ich lache für dich
damit du dich freust auf Morgen.

Ich lache für dich
ist mein Herz auch schwer.

Ich lache für dich
denn ich lieb dich so sehr.

 

 

Das Tal der Tränen
Anita Menger 2008

Löse dich aus dem Tal der Tränen!
Komm herauf ans Licht!
Den Menschen, um den du trauerst,
Findest du dort unten nicht!
Er hat dieses Tal überwunden
Und seinen Frieden gefunden!

 

Veränderungen
Anita Menger

Der Pfennig ist heute der Cent
Das Pfund man bald nicht mehr kennt.
Die Kalorie wurde zur Joule
Statt toll und super sagt man cool
Auch krass und geil drückt dasselbe aus
Als man die D-Mark halbierte kam der Euro raus.

Nicht Lehrling oder Stift – nein Azubi.
LP´s und Plattenspieler sind Nostalgie.
Statt ruhen sagt man „chillen“ oder „relaxen“
An Halloween klingeln Geister und Hexen.
Harry Potter liefert man zur Geisterstund´ ins Haus
Als man die D-Mark halbierte kam der Euro raus.

Frauen kämpfen gegen Haarwuchs an den Beinen
Lassen vergrößern den Busen – den kleinen.
Die Gesundheitsreform zeigte uns ihre Kür
Zur Erinnerung bleibt uns die Praxisgebühr
Kommt ein Baby bleibt manchmal der Mann zu haus
Als man die D-Mark halbierte kam der Euro raus.

Die Bundespost wurde privatisiert
Autos sind meist klimatisiert
Oben ohne am Strand ist nicht mehr tabu
Körperschmuck sind Pearcing und Tatoo
Nach der Rechtschreibreform brach das Chaos aus
Als man die D-Mark halbierte kam der Euro raus.

Fernsehsender über Satellit und Kabelkanal
Der neueste Hit ist TV digital
Digital wird heute auch fotografiert
Mit dem Handy man nicht nur telefoniert
Per SMS tauscht man sich aus
Als man die D-Mark halbierte kam der Euro raus.

Talk-Shows zeigen Peinlichkeiten und Seelenstrip
Bald geht nichts mehr ohne Karten mit Chip.
Kannst jetzt im Fernsehen „Shoppen sehen“
Oder ins Internet zum Einkaufen gehen.
Egal wo du einkaufst es läuft drauf hinaus
Preise wurden nicht halbiert – trotzdem kam der Euro raus.

Der perfekte Arbeitnehmer
Anita Menger

Der perfekte Arbeitnehmer
ja, das ist ein ganz bequemer.
Vorzugsweise ist er jung,
hat so noch den nöt´gen Schwung,
und doch Jahre an Erfahrung.
Er braucht eher selten Nahrung
Seine kurzen Mittagspausen
lässt er deshalb lächelnd sausen.

Als Prellbock hält er nebenbei
seinem Chef den Rücken frei,
denn er hat ein dickes Fell.
Effektiv und auch sehr schnell
schafft er immer etwas mehr. 
Nein zu sagen fällt ihm schwer.
Erreichbar ist er Tag und Nacht,
auch wenn er mal Urlaub macht.

Muss Privates er vertagen
äußert er nie Unbehagen,
schließlich ist er ja flexibel
und auch keineswegs penibel.
Mit den vielen Überstunden
hat er sich längst abgefunden.
Sieht erfreut den Monatslohn -
bleibt ihm doch die Hälft´ davon.

Wechselbad der Gefühle
Anita Menger

Ein Wechselbad der Gefühle
Hier heiße – dort kühle.
Leidenschaft – Gleichgültigkeit
Zorn, dann wieder Zärtlichkeit.

Vom Hoch fällst du ins Tief
Erst läuft´s – dann geht’s schief.
Heute Freude und Spaß – morgen Ärger und Wut
Hier fühlst du Angst – dort zeigst du Mut.

Nachts quälen dich schwere Sorgen
Erleichterung bringt der Morgen.
So geht es immer weiter
Heut ist es Trüb – gestern war´s Heiter.

Ein ewiges Auf und Nieder
Schräge Töne – Frohe Lieder.
Immer wieder rauf und runter
Mal bist du müd´ - dann wieder munter.

Dies fällt dir leicht – das Andere schwer
Ständig geht es hin und her.
Nur kurze Strecken sind eben
Das ist das Leben.

Ein kleines Zeichen
Anita Menger 2007

Ein kleines Zeichen der Sympathie,
ein Händedruck ein sanftes Streicheln
ist wie eine Melodie
die sich in dein Herz will schmeicheln.

Ein kleines Zeichen der Sympathie,
ein Augenzwinkern, ein freundlicher Blick
ist wie ein Bild deiner Phantasie
zu dem du gerne kehrst zurück.

Ein kleines Zeichen der Sympathie,
eine Umarmung voller Herzlichkeit
ist wie ein Stück Poesie
das dich trösten kann in schwerer Zeit.

Ein kleines Zeichen der Sympathie,
ein frohes Lachen - ein zarter Kuss
ist wie eine Sinfonie
die dich begeistert bis zum Schluss.

 

Bitte beachten:

Verwendung der Texte nur mit Copyrightangabe!

*Näheres unter Nutzungsbedingungen!