meine-Festtagsgedichte.de
Herzlich Willkommen

Kurze Frühlingsgedichte

Kurze Frühlingsgedichte beschreiben mit wenigen Worten unsere Freude über das Ende der Winterzeit, unsere Sehnsucht nach dem milderen Frühling und den Zauber der erwachenden Natur.

Fotogedicht
Gedicht "Schneeglöckchen" (c) Anita Menger / Foto: BirgitH -pixelio.de

Kurzgedichte zur Jahreszeit Frühling

Hier findet Ihr meine Gedichte zum Frühling, die länger als 8 Zeilen sind.

Frühlingshaft geht es auch auf der Osterseite zu.

Leise regt sich die Natur.

Knospenspur.

Frühling - Fest der Auferstehung.

(c) Anita Menger

Der Frühling kommt
Anita Menger

Der Frühling kommt und mit Elan
geht Sonne an ihr Werk heran.
Sie schmilzt den letzten Schnee,
befreit vom Eis den See.
Ist diese Arbeit erst getan,
fängt rings umher das Blühen an.
Der Frühling kommt – Juchhe!

Frühlingsträume
Anita Menger

Weit zieht der Winter sich zurück,
es grünen Busch und Bäume.
Das Lied der Nachtigall heißt Glück
im Glanz der Frühlingsträume.

Natur uns schon erahnen lässt
was wir bald nicht mehr missen
und weisend auf das Osterfest
blühn leuchtendgelb Narzissen.

*vertont - zu den Liednoten

Fotogedicht:
Gedicht: "Ein Frühlingstag" (c) Anita Menger / Foto: Rosel Eckstein - pixelio.de

Ein Frühlingstag
Anita Menger

Ein Frühlingstag so hell und klar,
es grünt und blüht rings um mich her.
Der Wind zerzaust mir sanft das Haar,
die Sonne scheint - was will ich mehr?

Frühlingslied
Anita Menger

Von Amseln gesungen,
von Bienen gesummt,
von Fröschen gequakt,
von Käfern gebrummt
von Blüten umrahmt mit farbfrohem Duft . . .

Das Lied des Frühlings belebt die Luft!

Frühlingsgruß
Anita Menger

Der Wind bringt uns der Sonne Gruß,
er tanzt beschwingt den Frühlingsreigen.
Wiegt sanft mit Ästen sich im Blues,
zupft zart an knospend grünen Zweigen.

Inmitten frostig kalter Spur
sich Winterling und Krokus zeigen.
Des Frühlings Kleid prägt die Natur,
die Vögel brechen früh das Schweigen.

Schneeglöckchen
Anita Menger

Seht doch nur, sie blühen schon!
Ist ihr leises Klingen
auch nur eine Illusion:
Winters eisigkalter Thron
taut. Die Amseln singen.

Frühling will beginnen!

Foto-Gedicht zum Frühling
Frühlingsgedicht "Bald" (c) Anita Menger / Foto: BirgitH - pixelio.de

Bald
Anita Menger

Nur noch ein kleines Weilchen
besinnt sich die Natur.
Bald blühen zarte Veilchen,
die jungen Knospen sprießen
und auf den grünen Wiesen
zergeht des Winters Spur.

Vorfrühling
Anita Menger

Im Garten steht ein Baum noch kahl
ihn küsst ein warmer Sonnenstrahl.
Er haucht ihm wieder Leben ein
wie schön, bald wird es Frühling sein.

Frühling
Anita Menger 

Endlich erwacht
löst sich Natur
aus der Umarmung
des Winters
und blüht strahlend
dem Sommer entgegen.

Frühlingsmelodie
Anita Menger

Die Blumenfee schwirrt durch die Luft
versprüht den süßen Blütenduft,
singt frohbeschwingt im Sonnenschein.
Goldammer, Star und  Meise
begleiten ihre Weise,
leis plätschernd stimmt der Waldbach ein.
Es muss wohl endlich Frühling sein.

Wenn Sie unter meinen Texten auf dieser Seite noch nicht das passende gefunden haben, besuchen Sie doch auch die Rubrik Ostern, dort finden Sie noch die beiden Gedichte "Frühlingsträume" und "Zur Frühlingszeit". Auch die Gastbereiche meiner Seite stehen Ihnen offen, dort finden Sie Frühlingstexte zeitgenössischer und klassischer Autoren.

Bitte beachten:

Verwendung der Texte nur mit Copyrightangabe!

*Näheres unter Nutzungsbedingungen!